Wald und Forstwirtschaft

Etwa 40.000 Hektar in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt. Die sechs Revierleiter und Revierleiterinnen des AELF Fürstenfeldbruck betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Meldungen

Aufruf an alle Waldbesitzer
Schwärmflug der Borkenkäfer

Bohrmehl

In den letzten Maitagen sind die Borkenkäfer ausgeschwärmt. Die Waldbesitzer sind aufgerufen, ihre Wälder zu kontrollieren und befallene Fichten rasch zu entfernen. Tage mit trockener Witterung sollten unbedingt zur Bohrmehlsuche genutzt werden.  Mehr

Forstlicher Arbeitskalender: Der Wald im Frühling und Sommer

Eiche neben Käferfichte (Kupferstecher)

„Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.“ Das frische Grün der jungen Triebe hat den Winter längst vergessen lassen. Nun ist es Zeit, zu schauen und zu genießen – und darauf zu achten, wo der Wald Schutz und Pflege braucht.  Mehr

23. und 24. Mai 2017
Vom Sämling bis zur Erstdurchforstung - Eintägige Schulungen

Naturverjüngung vor alten Tannen und Fichten

„Durst ist schlimmer als Heimweh“. Das wissen viele aus eigener Erfahrung. Trotzdem gönnen wir unseren Bäumen oft zu wenig Wasser, weil die Bestände zu dicht sind. Weil zu viele Pflanzen Wasser und Nährstoffe verbrauchen. Da fragt man sich, was soll ich wann tun? Wie stark muss ich in zu dichte Bestände eingreifen?  Mehr

Artikelreihe
Waldbesitzer-Portraits

Leonhard Mösl begutachtet eine Tanne

Den allergrößten Teil der etwas über 9000 Hektar Wald im Landkreis Dachau bewirtschaften private Waldbesitzer. Vier davon stellt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in einer Artikelreihe vor: Annette Haniel, Prof. Dr. Hans-Günter Gruber, Siegfried Achter und Leonhard Mösl.  Mehr

FFH-Gebiet Lech zwischen Landsberg und Königsbrunn
Auftaktveranstaltung zur Managementplanung

Schringer Auwald

Für das FFH-Gebiet „Lech zwischen Landsberg und Königsbrunn mit Auen und Leiten“ beginnt nun die Managementplanung. Die Auftaktveranstaltung findet am 4. April in Scheuring statt.  Mehr

Natura 2000
Mittleres Lechtal

Fluss am Waldrand entlang

© Brehm

Das SPA-Gebiet „Mittleres Lechtal“ ist nahezu deckungsgleich mit dem FFH-Gebiet „Lech zwischen Hirschau und Landsberg mit Auen und Leiten“ und erstreckt sich von Dessau bei Steingaden in Richtung Norden, an Schongau vorbei, bis Landsberg.  Mehr

Finanzielle Förderung
Rekord der waldbaulichen Förderung im Jahr 2016

Akten zum Förderrekord

Noch nie gab es so viele Förderanträge zum Waldumbau und zur Anpflanzung klimatoleranter Mischwälder wie im letzten Jahr 2016. Gründe waren der Sturm Niklas und Schäden durch Borkenkäfer. Aber auch verbesserte Förderkonditionen machten den Waldumbau attraktiv.  Mehr

Natura 2000
Ammerseegebiet

Rotmilan

Foto: Brundke

Das Ammerseegebiet (SPA) ist eines der größten und wichtigsten Vogelschutzgebiete im bayerischen Alpenvorland. Es umfasst beinahe das gesamte Ammerseetal von Grafrath im Norden bis nahe Weilheim im Süden, außerdem den Zellsee bei Wessobrunn.  Mehr

Baum des Jahres 2017
Die Fichte am AELF Fürstenfeldbruck

Fichtenstämme im Schnee

Die Fichte prägt unsere Wälder wie keine andere Baumart. Sie bringt hohe Holzerträge, ist aber auch durch Stürme und Borkenkäfer gefährdet. Hat die Fichte im Klimawandel noch Chancen?  Mehr

Unser Wald
Schutzwälder an Lech und Lechleite

Schutzwald am Lecheinhang

Wälder in steilen und daher besonders durch Erosion gefährdeten Hängen sind Schutzwälder. Sie dürfen grundsätzlich nicht gerodet werden. In unserer Gegend gibt es die meisten Schutzwälder am Lech.  Mehr

Natura 2000
Naturschutzgebiet Seeholz und Seewiesen

Kartendarstellung

Das Naturschutzgebiet Seeholz und Seewiesen befindet sich am westlichen Ufer des Ammersees zwischen Utting und Riederau. Es besteht aus einem Laubmischwald mit zahlreichen altehrwürdigen Eichen, südlich angrenzenden Streuwiesen und dem Schilfgürtel am Seeufer. Das FFH-Gebiet ist Teil des großflächigen SPA-Gebietes „Ammerseegebiet“.   Mehr

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Waldbesitzerportal

Logo Försterfinder