Wald und Forstwirtschaft

Etwa 40.000 Hektar in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt. Die sechs Revierleiter und Revierleiterinnen des AELF Fürstenfeldbruck betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Meldungen

Online-Anmeldung ab sofort möglich
BiWa-Kurse für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer

Die Leiterin des Forstreviers Markt Indersdorf bei der forstlichen Beratung

(Foto: Gero Brehm)

Das Bildungsprogramm Wald (BiWa) ist eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Wald und Forstwirtschaft" für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer. Dabei vermitteln Referenten des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürstenfeldbruck und der Waldbesitzervereinigungen die wesentlichen Grundlagen der Waldwirtschaft. Die Kurse beginnen ab Ende Januar 2020.  Mehr

Tipps für Pilzliebhaber
Pilze sammeln ja - aber mit Vorsicht

Rraucheisen Pilze Zubereiten

Jeder darf bei uns in den Wald gehen, um Pilze zu sammeln. Aber Vorsicht: Ungenießbare oder gar giftige Pilze können leicht mit beliebten Speisepilzen verwechselt werden. Weil der Genuss von giftigen Pilzen ernste Konsequenzen haben kann, heißt es beim Sammeln besonders vorsichtig zu sein. Ramona Raucheisen sammelt seit über 40 Jahren Pilze und gibt Pilzliebhabern wertvolle Tipps.  Mehr

11. und 19. Oktober 2019
Mit den Förstern unterwegs

Fichtennaturverjüngung am Saum

Für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer stellt sich oft die Frage, wie sie ihren Wald für eine ungewisse Zukunft erhalten können. Dieser und weiterer Fragen stellen sich Anita Ottmann, Leiterin des Forstreviers Fürstenfeldbruck, und Paul Högenauer, Geschäftsführer der Waldbesitzervereinigung Fürstenfeldbruck. Sie führen Waldbesitzer und interessierte Bürger an zwei Terminen durch den Wald.  Mehr

Forstlicher Arbeitskalender
Der Waldbesitzer im Herbst: Was gibt es zu tun?

Mit Fichtenstämmen beladene Forstmaschine (Forwarder) auf Forststraße.

Die Bekämpfung der Borkenkäfer hat immer noch hohe Priorität. Käferbäume müssen raus aus dem Wald, bevor die Rinde abfällt! Die darin steckenden Käfer überwintern sonst nämlich in der Rinde oder verziehen sich in den Boden. Befallene Fichtengipfel und Resthölzer müssen gehackt oder ebenfalls aus dem Wald entfernt werden. Darüber und über weitere anstehende Arbeiten informiert der forstliche Arbeitskalender für den Herbst.  Mehr

Artenvielfalt am Münchner Berg
Biodiversität am Waldrand

Blätter des Bergahorn

Die Biodiversität ist ein großes Thema unserer Zeit. Trotzdem kennen nur wenige Menschen eine größere Zahl von Pflanzen- oder Tierarten. Dabei entdeckt jeder, der einen naturnahen Waldrand entlang geht, zahlreiche verschiedene Bäume, Sträucher oder krautige Pflanzen. Kennen Sie die Arten, die am Münchener Berg bei Fürstenfeldbruck zu finden sind?  Mehr

Biodiversität
Lebensraum Totholz

Totholzbuchezunderschwamm

Das Naturwaldreservat Schönwald befindet sich in der Nähe von Kottgeisering im Landkreis Fürstenfeldbruck. Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirschaft (LWF) erforscht diesen Wald . Dabei sind Vögel, Insekten und Pilze, die in oder von abgestorbenem Holz leben, von besonderem Interesse.   Mehr

Wer kennt sie?
Die Flatterulme: Baum des Jahres 2019

Flu Brettwurzel Jb

Foto: J. Belz

Die Dr. Silvius Wodarz-Stiftung hat die Flatterulme (Ulmus laevis) zum Baum des Jahres 2019 erkoren. Diese sehr seltene Baumart ist kaum bekannt. Oft wird sie mit ihren nahen Verwandten Bergulme (Ulmus glabra) und Feldulme (Ulmus minor) verwechselt.  Mehr

Schwerpunkte

Landkreise Landsberg, Dachau und Fürstenfeldbruck
Natura 2000 am AELF Fürstenfeldbruck

Logo NATURA 2000

Natura 2000 ist ein europaweiter Biotopverbund. Es gehört zu den weltweit umfassendsten Naturschutzprojekten und ist die wichtigste europäische Initiative zur Erhaltung heimischer Tier- und Pflanzenarten und deren natürlicher Lebensräume. Für die Natura 2000-Gebiete werden Managementpläne entwickelt.  Mehr

Wälder nutzen und gleichzeitig die Natur schützen
Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Fürstenfeldbruck

Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Fürstenfeldbruck

Heute schon für morgen handeln – aus Verantwortung für die Nachkommen. Die Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Fürstenfeldbruck betreut beispielhafte Projekte zum Thema Waldumbau im Klimawandel.  Mehr

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft