Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Meldungen

Düngeverordnung Novelle 2020:
Neue Maßnahmen für alle Landwirte

Traktor mit Güllefass auf einer Wiese

Die Novelle der Düngeverordnung trat zum 1. Mai 2020 in Kraft. Einige Maßnahmen gelten ab sofort und sind für alle Betriebe flächendeckend gültig. Wir informieren über geänderte Dokumentationspflichten, Gewässerabstände und Ausnahmen in Roten Gebieten.  Mehr

Hinweis
Anwenderschutz beim Einsatz von Pflanzenschutzmittel

Koffer Persönliche Schutzausrüstung Pflanzenschutz

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) erlässt bestimmte Risikominderungsmaßnahmen im Bereich Gesundheitsschutz von Anwendern, Arbeitern und unbeteiligten Dritten als Anwendungsbestimmungen. Auflagen aus dem Katalog erhalten durch die Ausweisung als Anwendungsbestimmungen eine stärkere Gewichtung.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung © mirpic - Fotolia

© fotolia.com

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.   Mehr

Mäh-Knigge
Handlungsempfehlungen zur tierschonenden Mahd

Hand hält Kitz vor Wiese

Immer wieder kommen Wildtiere bei der Mahd zu Schaden. Der Mähknigge gibt Handlungsempfehlungen für Landwirte, wie Wildtiere bei der Mahd geschont werden können. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat dazu eine Publikation erstellt.  

Publikation - LfL Externer Link

Zwischenfrucht und Fruchtfolgen

Weidelgras

Im Herbst nehmen Zwischenfrüchte Stickstoff auf und konservieren ihn den Winter über, so dass er im Frühjahr den Kulturpflanzen wieder zur Verfügung steht. Die Zwischenfruchtreste dienen dem Bodenleben als Nahrung. 

Weitere Informationen - Fachzentrum Agrarökologie Pfaffenhofen Externer Link

Zwischenfruchtmerkblatt - LfL Externer Link

Monitoring und Prognosemodelle in Kulturen

Ährenfeld Grün

Für Pflanzenschutzmitteln gelten Vorgaben, Dokumentationspflichten und Rechtsvorschriften - auch für Transport, Lagerung und Entsorgung. Monitoring und Prognosemodelle sind oft Grundlage für den Einsatz der Pflanzenschutzmittel.  

Monitoring und Prognosemodelle Externer Link

Institut für Pflanzenschutz - LfL Externer Link

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am unserem Amt können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Problemunkräuter

Kreuzkraut

Landwirtschaftliche Kulturen konkurrieren auf dem Feld mit Unkräutern. Problemunkräuter wie Kreuzkraut oder Ambrosia nehmen zu. 

Jakobs-Kreuzkraut - LfL Externer Link

Ambrosia - LfL Externer Link

Unkraut-Steckbrief - LfL Externer Link

Schwerpunkte

Wasserberatung in den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg

Gewässerrandstreifen auf Feld

Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten. Sie erarbeiten mit den Landwirten Maßnahmen zur Verbesserung des Gewässerschutzes. Zudem organisieren sie Maschinen­vorführungen, Feldbegehungen und den Erfahrungsaustausch unter den Landwirten. 

Gewässerschutz in Bayern - Staatsministerium Externer Link

Gewässerschutz und Wasserrahmenrichtlinie - LfL Externer Link

Wasserberater

Josef Friedl
AELF Fürstenfeldbruck
Kaiser-Ludwig-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 3223-213
Fax: 08141/3223-555
E-Mail: poststelle@aelf-ff.bayern.de

Wildlebensraumberatung in Oberbayern

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Oberbayern. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

Infos und Ansprechpartner - AELF Pfaffenhofen Externer Link

Natur- und Bodenschutz

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Der Schutz des Bodens vor Wasser- und Winderosion ist den Landwirten in den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg ein Anliegen, ist der doch die Grundlage für den Pflanzenbau. Agrarumweltmaßnahmen, die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen schützen und bewahren unsere Tier- und Pflanzenwelt. 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link