Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung. 

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind soziale Kontakte weiterhin auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Der Regelbetrieb wird unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte durchgeführt. Besucher dürfen die Amtsgebäude nur mit FFP2-Maske betreten.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen. 

Meldungen

Anmeldung ab sofort möglich
Bildungsprogramm Wald (BiWa) in diesem Jahr online

Beratungsförster Knierer im Stadtwald Dachau
leer vorhanden

Coronabedingt findet unser Bildungsprogramm Wald (BiWa) dieses Jahr online statt. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 3. März und findet die jeweils folgenden Mittwochabende ab 18.30 statt. Letzter Termin ist der 7. April 2021. Dauer ist jeweils etwa eine Stunde. Die Teilnahme ist kostenlos.  Mehr

Tipps aus der Abteilung Hauswirtschaft
Studierende stellen Wintergerichte vor

Nigerianisches Hühnchen Kl
leer vorhanden

In der kalten Jahreszeit steht uns eine breite Auswahl an heimischem Wintergemüse und wärmenden Rezepten zur Verfügung. Die Studierenden der Hauswirtschaftsschule Fürstenfeldbruck stellen Gerichte vor, die diese Jahreszeit in ihrer Fülle bietet. Viel Spaß beim Lesen, Ausprobieren und Genießen!  Mehr

Online-Veranstaltung am 3. März 2021
Präsentation der Ergebnisse der bayerischen Bäuerinnenstudie

leer vorhanden

An der Bäuerinnenstudie haben 2.295 Bäuerinnen teilgenommen. Sie gaben Auskunft zu ihrem Haushalt, ihren Leistungen für Betrieb und Gesellschaft, ihrer Lebens- und Arbeitssituation. Prof. Dr. Jutta Roosen von der Technischen Universität München wird am 3. März die Ergebnisse mit Staatsministerin Michaela Kaniber vorstellen.  Mehr

Forstliche Gutachten - Frist 28. Februar 2021
Erstellung der ergänzenden Revierweisen Aussagen beantragen

Mann kniet in Verjüngung
leer vorhanden

Die ergänzenden Revierweisen Aussagen haben sich seit ihrer Einführung 2012 als fester Bestandteil der Forstlichen Gutachten bewährt. Diese können nun wieder für die Jagdreviere in den „grünen“ Hegegemeinschaften beantragt werden. Das Antragsformular hierfür steht zum Download zur Verfügung.  Mehr

Auf eigene Gefahr
Erholung im Winterwald

Spaziergängerin mit Hund im verschneiten Wald
leer vorhanden

Jedermann hat das Recht, den Wald zu betreten und sich dort zu erholen. Dies erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Waldtypische Gefahren sind zum Beispiel herabfallende Äste oder gar umstürzende Bäume, Unebenheiten des Bodens oder im Winter Eis- und Schneeglätte auf Waldwegen. Die Corona-Regeln gelten auch im Wald.  Mehr

Online-Fachtagung am Donnerstag, 11. März
Gut – besser – digital? Gemeinschaftsverpflegung 2021

Koch reicht einen Teller mit Essen; Schriftzug Online-Seminar

© Getty RF

leer vorhanden

Digitale Lösungen finden Einzug in die Großküche. Immer mehr mobile Anwendungen wie Apps, Ratgeber oder Sensoren helfen, Prozesse zu optimieren. Die Fachtagung am Donnerstag, 11. März 2021, gibt Einblicke, um sinnvolle Lösungen für Ihre Küche zu erkennen.  Mehr

Bayernweiter Wettbewerb der Landwirtschaftsschulen zur Biodiversität
Die Hauswirtschaftsschule Fürstenfeldbruck ist Gold-Sieger

leer vorhanden

Die Studierenden des aktuellen Studienjahrgangs Hauswirtschaft sind Gold-Sieger geworden! Im bayernweiten Wettbewerb der Landwirtschaftsschulen zum Thema Biodiversität haben sie den ersten Platz errungen. Sie erhalten eine Urkunde von Ministerin Kaniber und für die Klassenkasse einen Geldpreis von 1.200 Euro.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen
Ausführungsverordnung DüV - Rote Gebiete, Gelbe Gebiete

leer vorhanden

Neben der Gebietsausweisung verpflichtet die Düngeverordnung die Landesregierungen, in Gebieten mit einer hohen Nitratbelastung des Grundwassers (sogenannte "Rote Gebiete") oder einer Eutrophierung von Oberflächen­gewässern (sogenannte "Gelbe Gebiete") per Landesverordnung Auflagen bei der Landbewirtschaftung zu erlassen.  Mehr

Forstlicher Arbeitskalender
Waldarbeit im Winter: Was gibt es zu tun?

Stapel mit schwachen Fichtenfixlängen (Foto: Gero Brehm)

Foto: Gero Brehm

leer vorhanden

Jetzt ist die Zeit, in jungen und schwachen Pflegebeständen bislang Versäumtes aufzuarbeiten. Es ist die wichtigste Investition im Laufe eines Bestandslebens! Dazu gibt es auch staatliche Förderungen. Fragen Sie Ihren Beratungsförster. Darüber und über weitere anstehende Arbeiten informiert der forstliche Arbeitskalender für den Winter.  Mehr

Erleben und entdecken