Bayernweiter Wettbewerb der Landwirtschaftsschulen zur Biodiversität
Die Hauswirtschaftsschule Fürstenfeldbruck ist Gold-Sieger

Die Studierenden des aktuellen Studienjahrgangs der Landwirtschaftsschule Fürstenfeldbruck, Abteilung Hauswirtschaft, sind Gold-Sieger geworden! Im bayernweiten Wettbewerb der Landwirtschaftsschulen zum Thema Biodiversität haben sie den ersten Platz errungen. Sie erhalten eine Urkunde von Ministerin Kaniber und für die Klassenkasse einen Geldpreis von 1.200 Euro!

Wie kann eine Hauswirtschafterin zum Erhalt der Arten beitragen? Die Antwort ist sehr vielfältig: Durch Wertschätzung der Pflanzen in der Wildnis, durch eine kluge Komposition von Nutzpflanzen und Beikräutern in Feld und Garten, durch die sorgfältige Verarbeitung in Küche und Vorratsraum und durch die Aufbereitung einheimischer Produkte in der bäuerlichen Selbstvermarktung! Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Puch haben in drei Projekten Wege gefunden für "Die Vielfalt der Arten – in Küche, Vorratsraum und Garten".

1. Projekt: Schätze des Herbstes
Mit Engagement und großer Begeisterung haben die Studierenden das fächerübergreifende Projekt "Schätze des Herbstes" umgesetzt. Sie haben besondere Gemüse- und Getreidearten und ihre Verwendung in der Küche mit neuen medialen Mitteln vorgestellt, so wie es die Öffentlichkeitsarbeit heute erfordert. Sechs Lebensmittel des Herbstes wurden ausgewählt, um die Biodiversität in Bayerns Gärten und Feldern darzustellen. Dabei haben sie etwas Einheimisches, etwas Neues, etwas Vernachlässigtes, etwas Bekanntes, etwas für den Städter und etwas für den Landmenschen ausgewählt: Getreide, Süßkartoffel, Weißkraut, Apfel, Kürbis, Wildfrüchte.

Die Studierenden haben Erklärvideos mit Bild und Text als auch begleitende Zeitungsartikel und Bildmaterial dazu entworfen. Ein Referent des Bayerischen Rundfunks hatte die Klasse in das Filmen und Erstellen von Videoclips eingeführt. Am gleichen Tag machten sie ihre Vorführungen in den Praxisräumen der Schule, filmten den Ablauf und übernahmen den Schnitt des Filmmaterials. Sie organisierten den Kontakt zu den Lokalzeitungen und verfassten die Zeitungsartikel. Die Ergebnisse wurden während der Aktionswoche "Schätze des Herbstes" in den Lokalzeitungen und auf der Internetseite des Amtes vorgestellt.

Schätze des Herbstes

2. Projekt: Artenvielfalt in Wildnis und Garten
Die privaten Gärten und die Felder, die als Sonnenäcker bewirtschaftet werden, stellen insgesamt eine große Fläche dar, die zur Biodiversität in Land und Stadt beiträgt. Die Landwirtschaftsschule Fürstenfeldbruck bewirtschaftet einen vorbildlichen Garten auf dem Acker des Versuchsgutes Puch. Er bietet einen gedeckten Tisch an – für Menschen aber auch für Flora und Fauna der Umgebung!
3. Projekt: Broschüre "Einheimische Kräuter und ihre Verwendung in der Küche"
Bei einer Kräuterwanderung lernten die Studierenden unscheinbare, aber nützliche Kräuter an Feld und Rain kennen und erstellten im Nachgang gemeinsam eine Broschüre zu Gesundheitswert und Verwendung dieser oft unterschätzten Kräuter in der Küche.

Rückblickend haben die Lehrinhalte aus den Fächern Unternehmensführung, Ernährungslehre, Hausgartenbau, Kochpraxis, Hauspraxis und Rhetorik sehr zum Gelingen beigetragen!