Stadtnaher Walderlebnispfad
Der Walderlebnispfad Fürstenfeldbruck

Waldpfad_Fürstenfeldbruck_Übersichtstafel

Der etwa 3,5 Kilometer lange Weg führt durch den Rothschwaiger Forst in der Nähe von Fürstenfeldbruck. Auf dem Pfad lernen Sie diesen stadtnahen Wald gründlich kennen und erfahren, welch vielfältige Aufgaben der Wald für die Stadtbevölkerung erfüllt.

Der Rothschwaiger Forst ist ein Wald im Wandel. In unmittelbarer Nähe des Walderlebnispfades befindet sich ein riesiges Kiesabbaugebiet, das früher einmal Wald war. Daneben eine große, durch Borkenkäfer verursachte Kahlfläche.
Ein Wald im Klimawandel
Der Rotschwaiger Forst bestand bis vor wenigen Jahren zum größten Teil aus Fichten. Ihn bauen die Förster nun in einen zukunftsfähigen Mischwald um. Sie pflanzten in den Schatten der hohen Fichten junge Buchen und Ahorne. Diese Laubhölzer werden die nächste Waldgeneration bestimmen. Informationstafeln weisen auf verschiedene Baumarten, den Klimawandel und die energiesparende Verwendung von Holz hin.
Trinkwasser und Jagd
Ein Brunnen fördert frisches Trinkwasser aus dem Untergrund. Im Rotschwaiger Forst liegt nämlich das größte und wichtigste Wasserschutzgebiet im Umkreis von Fürstenfeldbruck. Auch einen Hochsitz gibt es, den man hier ausnahmsweise besteigen darf. Er erinnert daran, wie notwendig die Jagd für den Wald ist.

Länge, Zeitaufwand

Länge: ca. 3,5 Kilometer
Dauer: ca. 2 bis 3 Stunden.

Steigung, Befahrbarkeit

Sie bewegen sich überwiegend auf gekiesten Wegen und schmalen Pfaden. Der Besuch des Walderlebnispfades ist für Menschen mit Behinderung sowie für Kinderwagen nur bedingt geeignet. Der Pfad ist auf einer Meereshöhe von 537 Meter gelegen und verläuft eben, ohne Steigungen.

Rastmöglichkeiten

Unterstand mit Sitzgelegenheit für etwa 30 Personen an einem Brunnen etwa eine halbe Stunde von den Parklätzen entfernt. Entlang des Pfades gibt es einzelne Ruhebänke.

Anreise mit dem Auto

Fahren Sie von Fürstenfeldbruck auf der ST 2054 in Richtung Landsberied / Jesenwang. Etwa 300 Meter nach dem Kreisverkehr biegen Sie gegenüber der Einfahrt "Puch" in den Kiesweg ein. Lassen Sie Ihr Fahrzeug am ausgewiesenen Parkplatz stehen und gehen Sie zu Fuß weiter.
Ein weiterer Parkplatz befindet sich an der Einmündung der Rothschwaiger Straße in die Cerveteristraße (Bushaltestelle Cerveteristraße in Fürstenfeldbruck)

Parkplätze Walderlebnispfad Fürstenfeldbruck im Bayernatlas - Geoportal Bayern Externer Link

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bushaltestelle Cerveteristraße in Fürstenfeldbruck

Ansprechpartner

Bayerische Staatsforsten
Forstbetrieb Landsberg am Lech
Weilheimer Str. 4
86899 Landsberg am Lech
Tel.: 08191 9473930
Grünes Schild mit stilisiertem Baum

Wegmarkierung

Informationstafel zu den vorkommenden Baumarten

Baumarten

Fliegenpilz mit typischem, weiß gepunktetem Hut

Fliegenpilz

Etwa zwei Meter langes und bis zu einem Meter breites Xylofon im Wald

Xylofon

Informationstafel über die energiesparende Verwendung von Holz

Holz entsteht aus Sonne, Wasser und Luft

Hölzerner Brunnen mit Wasserleitung und zwei Trögen

Brunnen

Spaziergänger auf Waldweg

Gut besucht